reflections

être positive!

nicht immer so gemein sein, weil einmal etwas nicht geklappt hat sollte man nicht gleich an allem zweifeln.
und das tut mir glaube ich leid. gestern habe ich gemerkt wie sehr jemand den ich liebe für mich da ist und war. hat mich obwohl ich schrecklich hässlich und verheult war in arm genommen. und geknuddelt und mir gesagt, dass alles gut wird. das war so schön und ich habe mich auch schnell wieder beruhigt. und als er dann später zu mir kam hat er mir sogar ne tafel meiner lieblings schokolade mitgebracht. ja, es ist ungerecht, wenn man grundlos gemein ist. und es ist ungerecht, wenn man sich selbst über alles stellt.

sonne. sonne. sonne. ich hoffe heute abend wird gut. bitte bitte bitte. ach da hab ich angst vor !

 

amour

1 Kommentar 4.4.09 12:22, kommentieren

Werbung


mehr und mehr.

[..doch ich halte mich an dir fest, ich lass dich nicht mehr los, denn so sind wir es ja gewohnt!..]

 

enttäuschungen immer mehr.
das leben ist nicht mehr als sex. und alkohol.
so behandelt man niemanden den man liebt.
doch wenn man nicht geliebt wird, was ist es dann? ein freund.
so behandelt man einen freund nicht, man nutzt einen freund nicht für den eigenen zweck aus. sowas macht man nicht. doch was ist es dann? wie oft man sich das schon eingeredet hat. es ist nur angst die wahren gefühle zu zeigen. doch wenn man einmal ehrlich zu sich selbst ist, dann weiß man das das alles nur gelogen ist. einfach eine art und weise um besser damit klarzukommen. szenen der nacht die uns allen bekannt sind.

was gibt es schöneres? ein wort. ich will doch nur ein wort.
man schüttet sein herz aus, doch was kommt zurück? nichts.
das schlimmste ist wohl sich einzugestehen, dass man diesen menschen aber liebt, allgegenwärtig. und die kleinigkeiten sind es die einen glücklich machen. die kleinsten dinge. so ist es zumindest bei mir. ich könnte sterben für solche momente und ich wünsche einfach, dass sie niemals enden. niemals. doch leider geht das nicht und bald schon ist man wieder gefangen. caught in a trap. und es gibt keinen ausweg.

der einzige ausweg ist loslassen. doch wie geht das? wie macht man das? man schätzt diesen einen menschen. er macht einen glücklich und vollkommen und es ist einfach schön, wenn er da ist, doch wenn man denkt das dieses gefühl einseitig ist. oder einseitig geworden ist.

abwarten.

1 Kommentar 2.4.09 11:54, kommentieren

verzeihen / vergessen

ist ja allgemein bvekannt. da gibt es einen großen unterschied. mir war das zwar noch ni so bewusst, aber es stimmt total.
manche dinge willst du verzeihen und machst dies auch, aber man vergisst es nicht so einfach und jedes mal wenn es einem nicht geht, dann denkt man daran und... wird wieder traurig.

das ist ein sehr blödes gefühl. du gibst dir total viel mühe und planst alles und willst jemanden besonders glücklich machen, ihm eine besonders große freude machen und dann kommt da einfach nichts zurück. sei mal da hin gestellt wieso nicht. aber es tut einfach weh. 

gestern ist etwas vorgefallen was ich sogar nachvollziehen kann. und ich hätte anders reagieren können. ich habe bis jetzt auch immer anders reagiert, aber ich kann meine gefühle ja auch nicht unterdrücken oder? eben.

man ich weiß jetzt auch nicht genau, was ich machen soll. ich würde mir wünschen, dass da nochwas kommt. nicht nur ein blödes 'entschuldigung' sondern auch mal mehr. mal ne 'wiedergutmachung'...

 

wir werdens ja sehen. aber hey, die sonne scheint!

liebstes

1.4.09 15:58, kommentieren

uns trennt das leben.

Die Welt zu durchschauen, sie zu erklären,
sie zu verachten, mag großer Denker Sache sein.
Mir aber liegt einzig daran, die Welt lieben zu können,
sie nicht zu verachten, sie und mich nicht zu hassen,
sie und mich und alle Wesen mit Liebe und Bewunderung und Ehrfurcht betrachten zu können.

ist es das was uns ausmacht? ist es das was es besonders macht?


1 Kommentar 25.3.09 17:10, kommentieren

auf gehts ab gehts.

i'm gonne dance with somebody! ♥

samstag war sahne, leider viel zu kurz. mir ging es echt nicht mehr gut. und irgendwie nach hause kommen ist ja auch echt ein krampf. schrecklich. also haben wir unser letztes geld zusammengekramt für ein taxi., aber nur das letzte stück. uffie kam leider nicht. aber feadz war auch echt geil. sehr sehr sehr geil. ahhh ich freue mich jetzt schon aufs dockville. das wird toll.

ich hab übrigens einen neuen pc. uhh. aber den kann ich ja jetzt nicht komplett ausprobieren. denn nachher geht es ab nach dublin. bin schon ein bisschen aufgeregt und ich vermisse meinen superhero jetzt schon. das wird echt ne harte zeit. aber hoffentlich auch ne genau so gute. (:

ach und wir haben uns überlegt zu rock am ring oder rock im park zu gehen. ahhhh und dúné ist am 19. mai in hamburg. vormerken! ohgott soooo geil! und ja... ich freue mich.

also ich hoffe mal dublin wird ne geile woche. mit alkohol, aber für mich lieber nicht zu viel! =D und fotos fots fotos. bis nächste woche

liebste liebe.

1 Kommentar 15.3.09 22:48, kommentieren

Sucht.

Sucht ist der umgangssprachliche Begriff für verschiedene medizinisch-psychologische Krankheitsbilder. In der Fachwelt ist er durch die Begriffe Abhängigkeitssyndrom für substanzgebundene Abhängigkeiten und Impulskontrollstörung, Zwangsstörung oder Verhaltenssucht für nicht-substanzgebundene Abhängigkeiten ersetzt worden.

das steht bei wikipedia. aber was nützt einem eine bescheuerte definition, wenn man keine ahnung hat was man damit anfangen soll. genauso wie mit mathe, was bringt mir eine formel, wenn ich sie nicht anweden kann. da kann ich die stunden und aberstunden auswendig lernen und runterbeten, in der klausur bringt mir das gar nichts.

sucht. manchmal fühle ich mich auch süchtig. es sind nicht mehr die drogen - nicht mehr- .
es ist auch keine krankheit mehr.... [...]
Denn das habe ich Ihm ja versprochen! (:

aber manchmal habe ich das gefühl süchtig nach ihm zu sein. die zeit in der wir uns nicht sehen tut mir richtig weh. das ist nicht nur so dahin gesagt sondern ich meine es ernst.
Das ist doch erschreckend oder? Die Nachmittage ziehen sich so. Und gerade jetzt ist er nur ein paar Stündchen von mir getrennt. In 1 1/2 h sehe ich ihn ja schon wieder.

Egal! Wird schon. Ich habe mir vorgenommen nicht sinnlos zu zweifeln. Und hey. Neuigkeit: Ich habe heute seit einem Jahr oder noch mehr wieder mit meinem Exfreund gesprochen. Ich habe zwar nur gesagt ''Gute Besserung'' und er ''Hey danke...''. Und dann haben wir noch ein wenig geschrieben, aber das ist ja mal ein Anfang.

Man sagt zwar alte Liebe rostet nicht. Doch in diesem Falle sehr. Ich bin voll und ganz in meine Superhelden verliebt. Und noch mehr. Noch viel viel viel mehr. 

____________________________________________________________

uund dieses Wochenende wird toll. Hoffe ich!

Heute Abend! Naja geht so. Also mein Cousinchen kommt hierher. Mit meinem Opa... Naja nachher hole ich mein Baby ab und mein Opa lernt meinen Freund kennen (oh Gott!). Naja heute wird also eher relativ chillig. Klar...

Morgen! Klubspiele Hamburg... ja! Mit am Start sind:
Uffie & DJ Feadz l DJ Sebastian l Lützenkirchen l Martin Eyerer l A.N.N.A !
__ich freue mich. Ich hoffe nur wir kommen rein. Ich mein wir sind beide noch nicht 18 aber wird schon. wird schon.

und Sonntag. Wird wohl etwas traurig. Ich denke ich und Er werden zu mir fahren. Meinem Opa + Cousine 'Tschüß' sagen. Dann ein bisschen Zeit für Uns. Es ist nur eine Woche... Aber für mich wird es trotzdem schwer. Für ihn vielleicht entspannt. Eine Woche ohne Ihn...

SO lang waren wir noch nie voneinander getrennt. oh verzweiflung verzweiflung. aber hey, eine Woche DUBLIN! Ich freue mich sehr. Schule wird danach zwar sehr sehr anstrengend, aber hey, Dublin!!!!! (: (:

ich freue mich. amour.

1 Kommentar 13.3.09 17:47, kommentieren

wie ein warmer sommerregen...

..regnest du auf mein leben!
und es fühlt sich gut an. Es ist so, dass es niemals aufhören soll. Niemals aufhören darf, denn dann wäre ich verloren. Es ist mehr als eine körperliche und seelische Abhängigkeit. Es ist das Bedürfnis all das was man bekommt auch irgendwie zurück geben zu können.

Man sagt doch immer Freundschaft hält länger als die Liebe...
Ich glaube das nicht. Vielleicht ist es sehr gewagt so etwas zu sagen, aber ich glaube das es stimmt. Freundschaft ist vergänglich. Wahre Liebe ist das meiner Meinung nach nicht. Was ist denn mit der Liebe die Eltern für ihre Kinder empfinden? Egal wie schlecht man in der Schule ist, egal was passiert. In der Regel sind deine Eltern immer für dich da.

Freundschaft ist abhängig von sovielen Faktoren, Beziehungen zu anderen Menschen - zum anderen Geschlecht. Finanzielle Lage. All sowas...
Hobbies. Interessen. Charakter.

Menschen die wir über alles schätzten verändern sich und wir würden niemals wieder mit ihnen sprechen wollen. Liebe bleibt.

___________________________________________________________

Les ennemis.

Sie erzählen Sachen über dich die mehr als einfach nur lächerlich sind. Sie haben eine eher kontroverse Sichtweise und das Schlimmste: Sie können nicht dazu stehen, nicht vor Dir.

Dieses ständige hinter dem Rücken übereinander rede. Zur Zeit komme ich mir vor als würde ich in einer Luftblase leben, die ich möglichst versuche nicht zu verlassen. Schule zum Beispiel: Ich passe auf, ich nehme die Lehrer und meine Mitschüler (leider auch!) wahr. Aber ich lass es nicht an mich heran. Ich bin wie taub, wie gelähmt. Und so ist es nur noch. Ich habe keine Lust mehr auf unwichtige Menschen, unwichtige Gespräche, unsinniges Aufregen.

Ich möchte etwas das bleibt, etwas das 'echt' ist. Echte Freunde und Echte Feinde. Echtes Leben. Das Leben leben. Ich will nicht mehr hören was ich zu tun und zu lassen hab. Ich soll selbstständig sein? Nagut! Dann bin ich das auch. Und lasse mir nichts mehr sagen. ICH bestimme wann ich nach Hause komme. ICH räum mein Zimmer so oft auf wie ich möchte. ICH mache was ich will. Ich bin doch eh kaum zu Hause, aber wenn ich dann mal da bin... Bekomme ich nur zu hören was ich zu tun und lassen habe. Ich bin echt am verzweifeln...

__________________________________________________________

wochenende. ein lichtblick. freitag zwar noch ungeplant, aber dafür wird samstag sehr sehr gut. uffie und dj feadz und wie sie nicht alle heißen! ich freue mich sehr. danach eine woche weg. ohne meinen superhelden which is sad aber dafür weg. keine schule. keine nervigen leute. zeit für mich und für alle anderen einfach mal klar zu kommen. vielleicht wird danach alles besser. es wird eine schöne woche hoffe ich. aber auch eine sehr 'schwere'. ohne ihn, ich werde ihn sehr vermissen. außerdem werde ich dort wirklich mal über alles was mich belastet nachdenken können/müssen...

ich habe es ihm versprochen. ich habe meinem freund versprochen, dass ich meine 'probleme' in den griff bekomme. ich habe ihm versprochen, dass ich alles geben werde und ich weiß, dass er für mich da ist. ich weiß auch, dass er nicht wirklich weiß wie er mir helfen soll, aber er versucht es so gut er kann. und das rechne ich ihm sehr hoch an, das würde ich jedem hoch anrechnen. sowas kann nicht jeder. ich liebe ihn und werde alles tun um ihn glücklich zu machen. um mich glücklich zu machen. und um all das zu schaffen was ich mir vorgenommen habe!

 

au revoir mes amies.

 

10.3.09 15:45, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung