reflections

notebook.

heute wird es mal wieder ein längerer sowie auch ernsterer eintrag. oh und ich glaube mein blog feiert bald 1jähriges bestehen.

also here we go:
also freundschfaten regen mich zur zeit auf. weil sie teilweise einfach nur fake sind und manchmal nicht einmal existieren. eine sogenannte freundin von mir, die es auch teilweise wirklich war, ist es nun nicht mehr. eindeutig. aber am schlimmsten sind doch wirklich immer die menschen die beteuern, dass sie es hassen wenn menschen so 'hinterfotzig' sind. aber sie ist es selber doch am allermeißten. über jeden schlecht reden der gerade nicht da ist, das ist immer einfach. der person das mal ins gesicht zu sagen, das aber überhaupt nicht. und auf solche leute kann ich gut und gerne verzichten. ich rede auch nicht mehr pber die dinge die mich wirklich belasten mit ihr. denn sowas ist eigentlich scheiß egal. aber so ist es bei ihr immer. aber bald sind ja sommerferien und dadurch wird es bestimmt besser, da hat jeder zeit mal über alles nachzudenken und klarzukommen. und danach gibt es einen neuen anfang.

 

ja neuer anfang. in vielerlei hinsicht. diese beziehungskrisen oder lebenskrisen die sich immer so einschleichen. sie sind schwer, aber sie sind zu meistern und darin liegt die kunst. also gebe ich mein bestes, weil ich jemanden eben liebe. liebe liebe wie niemanden anderen. und ich hoffe es so sehr, dass dadurch alles wieder gut wird. es muss einfach, es muss.

 

und nochwas zum thema beziehung:
wer darf sich einmischen wer nicht? ich finde jeder sollte das recht haben über seine probleme zu reden. wie man möchte und mit wem. das recht hat man. aber man sollte den leuten nicht das recht geben, sich in die beziehung einzumischen, oder? das ist doch eine sache zwischen zwei menschen, denen man ihre privatsphäre lassen muss. aber wie erklärt man das? wie sagt man das? ich finde es schrecklich, vor allem, wenn solche menschen freunde sind. freunde die vielleicht sogar zwischen beiden parteien stehen. dazu fällt mir leider nur ein spruch ein 'blut ist dicker als wasser' und damit dürfte die diskussion beendet sein!

im zweifel für den angeklagten.

23.6.09 18:43, kommentieren

Werbung


kulterelles abenteuer!

du bist.
was bist du eigentlich?

du bist das produkt der erziehung deiner eltern.
aber weiter?

wenn ich in der türkei aufwachse kann ich dann automatisch in einer normalen deutschen familie nicht klarkommen?

ich weiß nicht was ich machen soll, ich versuche doch wirklich mein bestes und gebe mir mühe. und wenn das eben nicht genug ist, dann kann ich da auch nichts für. schade schokolade. ich kann mich doch jetzt auch nicht verstellen nur um manchen menschen keinen kultur schock zu verpassen.

ich finde es auch lächerlich.
austausch - austauschen. eben ! man soll eine neue kultur auch kennenlernen. und ich habe einen freund! und ich habe freunde! sowas hat man hier eben.

ist doch alles kompliziert. sehr sehr sehr !

 

alles schwierig. !

 

 

1 Kommentar 12.6.09 15:13, kommentieren

und plötzlich ist es aus...

wir alle sind noch sehr geschockt und ich denke, dass keiner von uns wirklich realisiert was gestern passiert ist.
wahrscheinlich haben wir uns auch alle noch nicht wirklich damit auseinander gesetzt.

es ist schwer, dass wir, obwohl wir noch so jung sind und wohl behütet, so plötzlich und ohne vorwahrnung mit dem tod konfrontiert werden. es ist nicht irgendjemand von dem wir in der zeitung gelesen haben, sonder unser freund und mitschüler. für mich ist es noch unfassbar und ich weiß nicht wie ich reagieren werde, wenn ich am mittwoch den leeren platz neben mir sehen werde.

ich weiß nichts mit mir anzufangen.
es ist jetzt 11:40 und ich liege quasi noch im bett und habe noch nichts gemacht bzw geschafft.

vielleicht schwing ich mich mal auf mein fahrrad und dreh ne runde, aber sicher bin ich mir noch nicht.

ich hoffe nur, dass du yanneck, da wo du jetzt bist glücklich bist. ich hoffe, dass du weißt das wir dich immer in guter erinnerungen behalten werden.

 

<3 rest in peace

30.5.09 11:38, kommentieren

Was tun? Was ist richtig? Was ist falsch?

Was soll ich machen?
Ich versuche mich abzulenken, mit anderen Leuten etwas zu machen, Sport zu machen, mit meinen Eltern Zeit zu verbringen.

Aber was bringt das? Was bringt es mir, wenn es mich nicht glücklich macht?
Was mache ich, wenn sich die Nachmittage nur so ziehen und ich am liebsten die ganze Zeit schlafen würde, nur damit die Zeit schneller vorbei geht. Und damit ich vom Klingeln des Telefons erwachen kann und die Stimme hören, nach der ich mich stundenlang gesehnt habe.

Wie kann ich jemandem Freiraum geben, wenn ich es nicht möchte? Wie kann ich jemanden trösten, wenn er zurecht traurig ist? Wie kann man sich ändern um jemanden glücklich zu machen ohne sich selbst dabei zu verlieren?

Fragen über Fragen...
Was ist richtig und was ist falsch?! Wie soll ich handeln?

Ich weiss es nicht.

 

 

Au revoir.

1 Kommentar 17.4.09 21:46, kommentieren

der Liebste.

heute war ein schöner tag. die sonne scheint und aller blüht. in der großen pause war ich draußen an der frischen luft, man die sonen auf dem rücken gespürt und ich habe den menschen küssen können für den ich mehr gefühle entiwckelt hab als ich es eigentlich vorhatte. es war toll, wenn nicht gerade zu perfekt.

aber.
ja immer dieses aber.
warum müssen männer eigentlich immer männer sein?

ich reg' mich auf. nicht weil ich 'n bisschen angepisst bin, sondern weil ich richtig enttäuscht bin. enttäuscht und verletzt. 

das schlimmste ist ja, sie merken es nicht mal. sie merken es einfach nicht. das ist doch zum verrückt werden. man kann es denen ja 10x sagen. man könnte ihnen mit sonstwas drohen. sie sind doch alle gleich und ändern tun sie sich eh nicht. kennste einen, kennste alle!

und was mich am meißten störrt, am ende mach ich mir schlechtes gewissen. diesmal nicht. diesmal wird er auch mal zu spüren bekommen was ich von sowas halte. diesmal wird es anders!

 

oh oh! desperate housewive.
naja es bleibt spannend-

 

ach wie sehr ich ihn liebe!
und das wetter erst.

 

l'amour

1 Kommentar 16.4.09 18:01, kommentieren

Ostern!

Frohe Ostern allerseits, ihr Lieben!

Ich hoffe ihr hattet ein schönes, kleines Osterfestm vielleicht sogar mit Eier suchen! Meines war wunderbar, danke der Nachfrage. Aber wie auch anders bei dem Wetter und ich erlaube ich hiermit, ja ihr dürft eure Flip Flops rausholen und sie nichtmehr nur als Hausschuhe benutzen. Die ''Nacktehaut-Zeige''-Sassion hat wieder angefangen.

Jetzt heißt es wieder gnadenlos, trainieren, bräunen und gut aussehen. Yeeha!
Und ich habe schon das perfekte Abnehm-Workout und Braunwerde Rezept. Laufen gehen. Mal im knapperen Top, so mache ich es immer zur zeit. Schöön die Sonne auf der Haut zu spüren.

Und da wir uns ja alle lieb haben wird auch noch für jeden der passende Partner gefunden, falls er ihn noch nicht hat! Ich habe ihn..

Und dann geht es los, Gott wir haben schon April. Es warten spannende und vielleicht auch harte Zeiten auf uns. Nur noch 2 1/2 Monate Schule und dann sind wir frei. Also Mädels strengt euch an und Jungs ihr nicht zu sehr, wir würden euch gerne mehr sehen.

Auf geht's!  Liebe.

12.4.09 22:18, kommentieren

don't you let me go tonight!

was ist los in dieser stadt?! ich soll hier über das allertollste berichten was hier passiert, aber hier passiert nichts...

ferien klar, so ist das ja immer. und wenn ich nur dran denke, dass bald wieder die schule anfängt und man die gleichen dummen gesichter wieder sehen muss.. aber naja. noch sind ja ferien und die werden immer schöner.

sonnenschein ist toll. und in meiner beziehung läuft auch alles palletti. heute waren wir im hagenbeck's tierpark m it tropen aquarium! sooo schön. und party mäßig auch nicht so viel los. freitag wschmeißen wir ne grillparty (=

aber sonst gibt es leider nicht viel zu meckern. ich habe wohl wieder großen stress. jaja prinzesschen tanzte nicht nach daddys pfeife aber naja. so ist es nun mal... 

also weiterhin viel spaß 

liebstes

 

1 Kommentar 7.4.09 20:10, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung